Schatten so, wie Sie ihn möchten

Sie wollen Ihre Terrasse gerne im Schatten genießen, werden aber bei den gängigen Abmessungen für Markisen nicht fündig, weil ihr Anbau aus dem sonst üblichen Rahmen fällt? Dann sind Sie bei uns genau richtig! In Zusammenarbeit mit führenden Qualitätsherstellern bringen wir Ihnen den Schatten vor Ihr Haus – passgenau und optisch ansprechend.

Gerade im Hochsommer fällt es oft schwer, den eigenen Balkon oder die heimische Terrasse in der prallen Sonne zu genießen. Da wird das Stück Kuchen am Nachmittag schnell zur schweißtreibenden Angelegenheit. Wir haben die Lösung parat: Markisen, die direkt für Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Auf Qualität achten

Wichtig ist aber gerade bei diesen Spezial-Markisen, auf Qualitätshersteller zu vertrauen - damit die individuellen Schnitte nicht auf Kosten der Stabilität gehen. Denn außergewöhnliche Breiten oder Ausfallweiten erhöhen die Anforderungen an die Aufhängung und an die Widerstandskraft der Mechanik. Schon leichte Winde können eine enorme Belastung für die Markise darstellen.

Entscheidend für sicheren Halt und perfekte Tuchspannung ist die Kraft der Gelenkarme. Modelle, deren Armlager der großen Ausladung nicht gewachsen sind, reagieren leicht mit Flattern, Schwanken und Geräuschbildung. Bei Qualitätsherstellern und fachmännischer Montage brauchen Sie sich wegen solcher Probleme keine Sorgen zu machen.

Licht und Schatten

Auch in der Beschattung von Fenstern und Wintergärten gibt es Neuerungen, denn ab sofort müssen Sie dabei nicht mehr auf das Tageslicht verzichten. In der Vergangenheit musste für einen optimalen Sonnenschutz eine Menge Tageslicht geopfert werden. Dem setzt eine neue Entwicklung unter den Markisen-Stoffen ein Ende. Eine raffinierte Lochstruktur im Stoff sorgt dafür, dass Sie vor der Sonne geschützt sind, aber gleichzeitig nicht auf das Tageslicht verzichten müssen. Zudem zeichnen sich diese Modelle durch schmutzabweisende Eigenschaften sowie eine hohe Licht- und Wetterechtheit aus.

Raffinierter Schutz

Doch was tun, wenn die kalte Jahreszeit anbricht und Nässe und Kälte der Markise zusetzen? Alternativen gibt es mittlerweile reichlich: Gegen Aufpreis bekommen Sie offene Anlagen mit Schutzdach, die das aufgerollte Tuch zumindest gegen Regen- und Schnee-Attacken absichern. Etwas kostspieliger ist der Rundum-Schutz einer Kassetten-Markise, bei der ein geschlossenes Gehäuse aus Aluminium oder sogar aus Edelstahl das Tuch sowie die Gelenkarm-Technik nach dem Einfahren vollständig aufnimmt. Unser Tipp: Wählen Sie eine raffinierte Kombination der offenen und geschlossenen Systeme, so genannte Halbkassetten-Anlagen, deren dynamisch abgerundetes Schutzdach die Markise ganz umschließt. So ergibt sich die Optik eines Kassetten-Modells, ohne dass dessen Ausmaße und Kosten verursacht werden.

Haben Sie dann das passende Markisen-Modell für Ihre Bedürfnisse ausgesucht, tun Sie auch gleichzeitig etwas für Ihre Gesundheit. Denn die Gefahr von Hautkrebs durch die Sonnenstrahlen steigt auch in unseren Breitengraden immer mehr.

UV-Strahlen abwehren

Die Intensität der hautschädlichen UV-Konzentrationen erreichte im Juni diesen Jahres in allen Teilen Deutschlands Werte, die wir um diese Jahreszeit sonst erst auf der geografischen Breite Neapels erleben, wie Experten bestätigten. Besonders Kinder sind dabei naturgemäß besonders gefährdet. Neben alltäglichem Sonnenschutz durch Kopfbedeckung, Sonnenbrille, UV-undurchlässige Kleidung und Sonnenmilch können Sie auch bei der Wahl ihres Markisen-Stoffes etwas gegen das Hautkrebsrisiko tun. Empfehlenswert sind Markisen mit einem besonders hochwertigen Gewebe. Sie lassen zwar die erwünschte Helligkeit passieren, wehren aber sowohl UV-A- als auch UV-B-Strahlen erfolgreich ab. Für tiefstehende Sonne am späten Nachmittag gibt es außerdem Markisen mit dem so genannten „Schattenplus“, einer zusätzlichen senkrechten Ausfahrmöglichkeit des Markisenstoffs nach unten.

Wie Sie merken, ist die Auswahl groß, aber guter Rat in diesem Fall nicht teuer. Sprechen Sie uns an! Wir beraten Sie jederzeit gerne!