Pflegehinweise für Haustüren

Pflegehinweise

Aluminium-Haustüren mit pulverbeschichteten Oberflächen sind sehr pflegeleicht, jedoch nicht pflegefrei. Wie alle hochwertigen Materialien müssen auch unsere Haustüren regelmäßig gereinigt werden. Die Reinigungsintervalle richten sich nach dem Verschmutzungsgrad und nach dem persönlichen Empfinden des Besitzers. Hierzu empfehlen wir, die Haustür mindestens einmal im Vierteljahr gründlich zu reinigen.

Wenn Sie unsere Pflegetips beachten, werden Sie sehr lange viel Freude an Ihrer neuen Pieper Haustür haben. 

Reinigung der Haustüroberfläche

Zur Reinigung der pulverbeschichteten Oberfläche sollten zunächst alle groben Verschmutzungen beseitigt werden. Hierzu empfehlen wir, mit einem großen, weichen Schwamm und viel lauwarmen Wasser, alle Staubpartikel von der Oberfläche abzuwaschen, die sonst bei der Nachreinigung Kratzer oder Putzschlieren auf der Oberfläche verursachen können. Vermeiden Sie in jedem Fall eine trockene Reinigung, da hierbei Kratzer auf der Oberfläche entstehen können.

Anschließend können Sie die Oberfläche mit einem feuchten, weichen Tuch unter Zugabe von mildem Haushaltsreiniger (Pril) reinigen. Verwenden Sie auf keinen Fall Scheuermittel (Ata, Topfreiniger oder Stahlwolle). Ebenso vermeiden Sie Lösemittel, wie Nitroverdünnung und Säure. Bei hartnäckigen Verschmutzungen verwenden Sie unseren Aluminium-Pflegereiniger.

Reinigung von Glas

Vermeiden Sie Beschädigungen der Glasoberfläche! Verwenden Sie nur handelsübliche, geeignete Reinigungsmittel. Auch hier sind in keinem Fall Scheuermittel einzusetzen. 

Beschläge und Applikationen aus Edelstahl

Beschläge aus Edelstahl sind regelmäßig zu reinigen und zu pflegen. Edelstahl kann nicht rosten. Durch kleinste Eisenpartikel, die sich in der Luftfeuchtigkeit, bzw. aus dem Regen auf der Oberfläche der nicht rostenden Stähle absetzen, kann es zu Flugrostbildung kommen. Diese sind kein Reklamationsgrund und treten bei regelmäßiger Pflege nicht auf. Reinigen Sie Beschläge und Applikationen aus Edelstahl regelmäßig mit der gesamten Haustüroberfläche mit einem feuchten Tuch und mildem Haushaltsreiniger. Bei hartnäckigen Verschmutzungen benutzen Sie den Alunox und Edelstahlreiniger. Bei regelmäßiger Anwendung schützt und konserviert dieser die Oberfläche.

Beschläge aus sandgegossenem Messing und Bronze

Pieper- Beschläge bestehen aus massivem Messing und Bronze. Bronze-Beschläge sind sehr unempfindlich und bestens für den Außenbereich geeignet. Hier reicht die Pflege mit handelsüblichen, milden Haushaltsreiniger. 

Messing-Beschläge aus Sandguss werden ohne Oberflächenbeschichtung geliefert. Da natürliches Messing von Zeit zu Zeit anläuft, ist eine regelmäßige Pflege mit handelsüblichem Messing-Pflegemittel (Sidol) erforderlich. Bleibt die Oberfläche über längere Zeit unbehandelt, bildet sich eine natürliche Patina, die ein antikes Äußeres vermittelt. 

Dichtungen

Alle Dichtungen sollten halbjährlich mit dem Dichtungspflegemittel behandelt werden. Sprühen Sie hierzu etwas Pflegemittel auf ein gut saugendes Tuch und reiben Sie damit die Dichtungen ab. So bleiben die Dichtungen geschmeidig und feuchtigkeitsabweisend.

Verriegelungen

Zur Pflege der Verriegelungen sprühen Sie bitte einmal halbjährlich in die Öffnungen der Bolzen und Haken sowie an Falle und Riegel das Beschlägespray ein. Auch die Einlaufkästen der Rahmenseite sollten mit dem Beschlägespray behandelt werden. Auch können Sie durch einsprühen mit dem Beschlägespray alle beweglichen Teile, z.B. Obentürschließer, behandeln. Das Spray hinterlässt einen Schutzfilm. Somit bleiben alle Beschlagteile leicht gängig. 

Bänder

Die Türbänder sind wartungsfrei. Diese bitte nicht ölen und fetten. 

Profilzylinder

Zur Pflege des Profilzylinders sprühen Sie etwas Beschlägeöl auf den Schlüssel und schließen die Tür mehrfach auf der Innen- und Außenseite.

Not- und Gefahrenfunktion 

Unsere Profilzylinder sind standardmäßig mit einer Not- und Gefahrenfunktion ausgestattet. Hierbei ist darauf zu achten, dass, sollte der innere Schlüssel stecken bleiben, dieser nicht senkrecht sondern immer etwas schräg gestellt wird. Ansonsten kann es hier zu Fehlfunktionen kommen. 

Schutz der Haustüren während der Bauphase 

Schützen Sie Ihre Elemente während der gesamten Bauzeit vor Schmutz und Beschädigungen!

Kleben Sie hierzu die Türen vollständig mit Folie ab. Benutzen Sie hierzu nur geeignete Klebebänder und befreien Sie diese so schnell wie es geht wieder von der Oberfläche. Vermeiden Sie deren Belastung durch Sonneneinstrahlung. Vermeiden Sie auch eine Berührung der Oberfläche von Zement oder Putz. Diese sind sehr aggressiv und greifen schnell die Oberfläche an. Sie müssen deshalb möglichst sofort und vorsichtig mit einem neutralen Reiniger und warmen Wasser entfernt werden.